Momente & Gedanken

Momente & Gedanken · 30. August 2019
Habt Ihr auch Songs, die euch ganz viel bedeuten und mit denen Ihr gute wie schlechte Momente verbindet? Ich habe während meiner aktiven Krebstherapie nach und nach eine Spotify-Liste befüllt. Licence To Kill ist darin meine Top 1 und das kam so: Ich saß völlig verängstigt das erste mal auf meinem Therapiesessel beim Onkologen, um die allererste Chemotherapie zu bekommen. In dem Raum dudelt immer leise ein Radio. Während also der Arzt bei mir sitzt und mir alles erklärt, läuft...

Momente & Gedanken · 27. Juli 2019
Während des Erstgespräches in der Praxis für Strahlentherapie werde ich von der Sekretärin auch fotografiert. Sie erklärt mir, dass die Praxis videoüberwacht ist und mit Gesichtserkennung arbeitet. Zum einen muss ich mich dann nicht mehr jeden Tag an der Rezeption melden sondern kann gleich in den Wartebereich für die Bestrahlung gehen. Die MTAs in diesem Bereich wissen dann, kaum dass ich die Praxis betrete, dass ich bereits da bin. Zum anderen ist durch diese Technik sichergestellt,...

Momente & Gedanken · 11. Juli 2019
Danke, lieber Wald! Wir waren schon immer Freunde, aber seit meiner Brustkrebs-Diagnose im Herbst 2018 hast du mir oft Ruhe, Kraft und Schutz gegeben. Du hast nicht blöd geschaut, als ich kahlköpfig durch dich hindurch marschierte, hast viele meiner Tränen gesehen und mir einen weichen Untergrund beim Laufen geboten, als mir während der Chemotherapie alle Knochen weh taten. Wenn es dich nicht gäbe! P:S. Sämtliches Holz ist bis auf ein paar Gramm vor meiner persönlichen Hütte noch...

Momente & Gedanken · 27. Mai 2019
Keine Sorge, die Haare kommen ja wieder. Es gibt so schöne Perücken. (Finde ich trotzdem richtig blöd.) Du siehst gar nicht so krank aus. (Was Make-up so alles kann.) Ist ja zum Glück nur Brustkrebs. Du hörst dich gar nicht krank an. (Ich habe ja auch keinen Kehlkopfkrebs.) Die meisten Patienten sterben doch an der Chemotherapie, nicht am Krebs. (Ohne Worte.) Ich würde es an deiner Stelle ja erst einmal mit alternativer Medizin versuchen. (Nochmal ohne Worte.) Huch, du bist ja gar nicht...

Momente & Gedanken · 25. Mai 2019
Als Betroffene muss ich mich schnell an die Diagnose, meine Überlebensprognose und den Therapiewahnsinn gewöhnen. Der Krebs gehört zu mir, zum meinem Leben. Viele der Brustkrebs-Bloggerinnen geben ihren Tumoren sogar Namen. Ich war schon immer dafür, offen über Probleme zu sprechen. Daher bin ich immer noch überrascht, wenn Leute mir versichern, wie toll sie es fänden, wenn ich offen über meine Krebserkrankung spreche. Ich war vielleicht bis jetzt zu naiv und wusste nicht, dass die...

Momente & Gedanken · 28. Februar 2019
Als meine Mama vor 20 Jahren an Brustkrebs erkrankt, haben wir keine Möglichkeit, uns Informationen über das Internet zu holen. Auch ein Austausch mit anderen Betroffenen ist nur begrenzt möglich. Ich dagegen schätze und genieße die heutige digitale Zeit, denn ich komme Tag und Nacht an Informationen, nutze die Social Media Kanäle zum Austausch und um auf die Krankheit Brustkrebs aufmerksam zu machen, regele Formalitäten mit der Krankenkasse per App und lenke mich bei den einschlägigen...

Momente & Gedanken · 01. Februar 2019
Als Accountmanagerin in einer Marken- und Designagentur mache ich seit 20 Jahren nichts anderes als Planungen, Forecasts und Kalkulationen. Und so fange ich auch direkt nach der Krebsdiagnose an, eine Excelliste mit Therapieschritten und einen Kalender zu führen. Aber mit den Wochen und Monaten muss ich akzeptieren, dass mein Körper und der Krebs nicht nach einem Kalender funktionieren und reagieren. Ich muss gelassen abwarten und agil planen. Jeder Tag ist anders, es gibt viele Höhen und...
Momente & Gedanken · 03. Januar 2019
Nach 6 Wochen Entgeltfortzahlung wird mir nun max. 72 Wochen lang Krankengeld durch meine Krankenkasse gezahlt. Dies fällt natürlich deutlich geringer als mein Gehalt aus, es ist also im Moment ziemlich knapp im Haushaltssäckel. Nach Ablauf der 72 Wochen ist dann Schluss damit, ich müsste dann Hartz 4 beantragen, wenn ich dann noch nicht wieder arbeiten kann. Ein Scheißgefühl.